Hauptsponsor: Algon AG
Spielerinnen gesucht

Wir suchen 8-13-jährige Mädchen für unsere U11/U13/U15 Teams. Kontakt: Ana Lopez.


Für unser Damenteam suchen wir dringend weitere Spielerinnen. Kontakt: Fabienne Schweighauser.


Kontaktnummer zu allen Trainingskategorien findet ihr unter folgendem Link.

Facebook

BC Allschwil 1 - CVJM Riehen 1    48:73

Spielstatistik Matchblatt

21. Oktober 2010 (Tom) | 0 Kommentare

Bester Spieler
Bester Spieler

Danijel Kovacic
10 Punkte, 7 Rebounds

Im ersten Spiel der neuen Saison traf unser Team auf eine der besten Mannschaften der 2. Liga, den CVJM Riehen 1. Die erfahrene Truppe aus Riehen liess keine Überraschung zu und gewann mit 25 Punkten Vorsprung (73:48).

Im ersten Viertel konnte unser Team noch recht gut Wiederstand leisten und schloss den Abschnitt mit nur vier Punkten Rückstand ab (15:19). Im zweiten Viertel, nachdem die Riehener mehrere Drei-Punkte-Würfe in Folge getroffen hatten, ging die Konzentration bei unsren Spielern verloren. Sie versuchten nur noch mit Einzelaktionen zum Abschluss zu kommen, was gegen die sehr starke und gut organisierte Verteidigung der Riehener keinen Erfolg bringen konnte. Ohne Geduld und Disziplin fiel das Spiel bei unserer Mannschaft auseinander. Bis zur Halbzeit konnten wir nur noch sechs Punkte verbuchen, während Riehen vier Dreier versenkte und die Führung auf 37:20 erhöhte.

Das Spiel war praktisch schon zur Halbzeit entschieden. Die langjährige Erfahrung und die Qualität der Riehener Spieler liessen keinen Raum für eine Überraschung. Eingespielt und routiniert brachten die Gäste das Spiel zu Ende.

Obwohl das Endresultat relativ hoch war, zeigte unser Team teilweise gute und organisierte Spielzüge. Die Verteidigung – vor allem unter dem eigenen Korb – war relativ gut, aussen aber nicht aggressiv genug, was an den Konditionsmängeln und der Tatsache, dass wir nur neun Spieler zur Verfügung hatten, lag. Am Ende gelangen der Gastmannschaft ganze zwölf Dreier. Im Angriff fiel die Unerfahrenheit unseres Teams noch offensichtlicher aus. Die Spieler stellten zu wenig Blocks und konnten kaum gute Wurfpositionen kreieren.

Die Leistung des Teams war trotzdem vielversprechend. Es wird sicher noch eine Weile dauern, bis man sich an das höhere Niveau anpasst. Das nächste Spiel gegen EFES Basket 96, das zu den schwächeren Team der Liga gehört, wird uns ein besseres Bild über die momentane Stärke der Mannschaft liefern.

Kommentare: 0


Hinweis:
Um Kommentare zu schreiben, musst Du Dich zuerst hier einloggen.
(Gleiche Benutzerdaten wie im Forum)



Powered by Jetbox One CMS. Validate XHTML, CSS.