Hauptsponsor: Algon AG

Danke für Ihren Besuch und Ihr Interesse. Die neue Webseite des Basketballclubs Allschwil wird bald aufgeschaltet. Danke für Ihre Geduld.

Der Spielplan BC Allschwil ist wie folgt verfügbar:

http://www.bvn.ch/spielplan/club/bc-allschwil/

Unsere Teams freuen sich, wenn Sie diese in der Halle anfeuern und unterstützen.

Mit sportlichen Grüssen
Vorstand Basketballclub Allschwil

Facebook

BC Allschwil 2 - CVJM Riehen 2   65:59

Spielstatistik Matchblatt

6. April 2011 (Tom) | 0 Kommentare

Bester Spieler
Bester Spieler

Pascal Straub
14 Punkte, 9 Rebounds,
1 Assists, 1 Steals

Bester Spieler
Bester Spieler

Vanja Vlaski
14 Punkte, 8 Rebounds,
2 Assists, 2 Steals

Mit dem Sieg gegen CVJM Riehen 2 holten wir den dritten Sieg in Folge und schlossen uns in der Rangliste wieder dem führenden Trio (Birsfelden, Riehen, Muttenz) an. Wie in der Vorrunde, es war wieder ein spannendes Spiel in welchem die Führung mehrere Male von einer zu der anderen Mannschaft wechselte.

Obwohl wir gut in das Spiel starteten und führten bereits in der 5 Minute mit 12:5, holte die starke Mannschaft aus Riehen nach und die Führung schmolz bis Ende des Viertels auf knappe 18:16. Riehen spielte aggressive Mann-Mann Verteidigung und obwohl wir nicht spielen, wie mir gewünscht, die Dominanz bei der Spielergrösse brachte uns Vorteile. Als Folge wurde fast alle Punkte Pascal, Vanja und Yorck erzielt.

Starke Leistung
Bester Spieler

Oliver Levoni
11 Punkte (3 Dreier),
7 Rebounds

Im zweiten Viertel kamen dann dazu noch die Dreier von Dave, Oli L und Vanja und somit bauten wir die Führung bis Halbzeit auf 4 Punkte aus (34:30).

In die zweite Halbzeit stiess aber Riehen besser zu und übernahm plötzlich die Führung. Erst Richtung Ende des Viertel durch zwei Dreier von Dave und einem von Raul eroberten wir uns die Führung wieder zurück. Mit dem ruhig, und vor allem sehr clever ausgeführtem 3-Punkte Treffer von Raulgelang uns sogar wieder die 4 Punkte Führung.

Im letzten Viertel ging es dann Punktemässig richtig los. Zuerst konnten wir die Führung mit einem Dreier von Oli L auf 48:41 ausbauen, danach aber antworteten Riehener auch mit einem Dreier. Beim Resultat von 50:46 konnte ganze 3 Minuten keine Mannschaft punkten. Es folgten ein Treffer vonPascal und wieder ein Dreier von Oli L, der sich zu der Schlüsselfigur im letzten Viertel entwickelte. Die Taktik ihm zu schonen, nach dem er Anfang zweiten Drittels schon das dritte Foul bekam, zahlte es sich voll aus. Genau in wichtigstem Moment zeigte er seine Präzision abseits der Dreipunktelinie. Und plötzlich zwei Minuten vor Spielende stand es 55:46. Man dachte, dass Spiel sei entschieden. Aber innerhalb 45 Sekunden, unter Druck vom Gegner gelang uns mehrere unnötige Turnovers zu produzieren und mit zwei erfolgreichen Aktionen kam Riehen wieder auf nur 3 Punkte her.

Starke Leistung
Bester Spieler

David Szczepinski
9 Punkte (3 Dreier),
3 Assists

Glücklicherweise liess sich unser Team von der harten Spielweise der Riehener nicht beeindrucken und antwortete mit zwei wunderschönen Aktionen auf Pascal unter dem Korb, der beide Chancen gnadenlos verwertete. Nach dem unsportlichen Foul von Riehen und einem Treffer von der Freiwurflinie kamen wir 16 Sekunden vor Schluss auf 61:56.

Und dann spielten wir eine schöne Aktion aus, wo ich mich nach dem Block ganz frei Richtung Korb von dem Gegner entfernen konnte. Oli L sah mich zuerst nicht, aber danach passte mir wunderschön den Ball zu. Was dann passierte, werde mir sehr wahrscheinlich nächste 10 Jahre als schlimmster Alptraum in Erinnerung bleiben. Mutter alleine verfiel ich den Korb aus der unmittelbaren Nähe. Riehen brach den Ball schnell in den Gegenangriff und mit einen Dreier verkürzte auf nur 2 Punkte.

Der echte Höhepunkt kam dann aber in den letzen Sekunden, als zuerst Tobi und gleich danach Oli L beide Freiwürfe kaltblütig trafen und meine Ehre retteten.

Der Sieg mit 65:59 war trotzdem verdient. Jedoch, wie es im Sport so oft vorkommt, hätte es auch schiff gehen können. Der richtige Grund, für das knappe Endergebnis lag aber in der relativ schwacher Verteidigung im dritten und vierten Viertel. Vor allem schwache Reboundarbeit ermöglichte dem Gegner immer wieder 2-3 Angriffe in Folge und somit liess uns nie einen grösseren Resultatsvorsprung ausbauen. Am Ende, dank exzellenten Vanja, Pascal und Oli L holten wir fast alle Rebounds und dies eröffnete uns das Tor zum Sieg. Die Fehler unter Druck, passieren auch viel besseren Mannschaften, so dass man diese leider in Kauf nehmen muss.

Die zwei besten in unseren Reihen, wie schon oft bevor, waren mit je 14 Punkte Pascal and Vanja. Pascal sammelte noch 9 Rebound und Vanja 8.

Eine sehr starke Vorstellung stellten uns mit je 3 Dreier Dave und Oli L dar. Oli L holte noch 7 Rebounds dazu und Dave 3 Assists.

Auch Yorck machte wieder ein gutes Bild. Mit nur 5 Punkten hatte er eine relativ magere Bilanz was die Punkte betrifft, aber mit 8 Rebounds gelang ihm doch eine wertvolle Leistungsauswertung.

Alles in Allem, es war eine ziemlich gelungene Partie, welche uns zusammen mit den guten Ergebnissen der letzten Spiele optimistisch in die Zukunft blicken liesse.

Als nächster Gegner kommt die führende Mannschaft der Liga - BC Birsfelden. Der Absteiger aus der 3. Liga dominierte die Saison und mit nur einer Niederlage und glänzenden Trefferquote verdiene zu Recht den Titel des besten Teams der Liga.

Jetzt kommen sie aber nach Allschwil. In der Vorrunde in Birsfelden konnten wir keinen ernsten Wiederstand anbieten. Mit nur 6 Spielern wurden wir regelrecht überrollt. Am Ende war es minus 27 Punkte. Dieses Mal könnte aber alles ein wenig anders aussehen.

BC Allschwil 2 - CVJM Riehen 2   65:59 (34:30) / 18:16, 16:14, 11:11, 23:19

Es spielten: Pascal (14), Raul (5), Tom (1), Marco, Dave (9), Tobi (2), Mike (2), Oli L (11), Mischi (wurde nicht eingesetzt), Fredi (2), Vanja (14), Yorck (5).

Kommentare: 0


Hinweis:
Um Kommentare zu schreiben, musst Du Dich zuerst hier einloggen.
(Gleiche Benutzerdaten wie im Forum)



Powered by Jetbox One CMS. Validate XHTML, CSS.